Zur�ck zur Startseite  

 

 

 

 

 

 ۰ W�hrungen
 ۰ nach L�ndern

 ۰ W�hrungsrechner

 

 

 

  Aktuelle Themen :
 ۰ �gypten
 ۰ Bulgarien
 ۰ USA

 

 

 


 

 

Weltweit gibt es viele unterschiedliche W�hrungen. Man meint damit die Geldsorten, die in den jeweiligen L�ndern im Umlauf sind. Unser Geld liegt in Form von M�nzen und Banknoten vor.
Jeden Tag brauchen wir Geld. Wir bezahlen damit Dinge, die wir kaufen m�chten. Man kann entweder M�nzen oder Banknoten (Geldscheine) aus Papier dazu benutzen.
Fr�her tauschte man Waren oder Besitzt�mer, zum Beispiel eine Kuh gegen einen Brotofen. Nun hatte nicht jeder immer die Ware dabei und zur Verf�gung, die sein Gesch�ftspartner ben�tigt. So entdeckte man im Laufe der Zeit den Nutzen von neutralen Zahlungsmitteln. Man verwendete daf�r unter anderem Edelmetalle, wie Gold und Silber. Aus dem Gewicht ergab dann ihr Wert. Sp�ter stellte man dann M�nzen her, in neuerer Zeit schlie�lich Banknoten, welche die Bank gegen Edelmetalle auch eintauschte wenn man wollte. Nicht alle Volker benutzen Geld und Silber als W�hrung, sondern man nahm auch ganz unterschiedliche Formen, wie zum Beispiel: Perlen, Salz, Muscheln, Getreide und sogar behauene Steine.
Die ersten M�nzen stammen aus China. Wundervoll gepr�gte M�nzen verwendeten die alten Griechen. Jedes St�ck trug dabei das Wahrzeichen der Stadt oder das Portr�t eines Herrschers als Pr�gung. Darauf wurde auch dann bald der Wert angegeben.

�ber 10 L�nder in Europa (Europ�ische Union) haben seid 2002 den Euro eingef�hrt, alle anderen L�nder haben ihr eigenes Geld. Die bekanntesten W�hrungen sind zum Beispiel: der amerikanische Dollar, der japanische Yen, das britische Pfund  oder auch der Schweizer Franken.
Mit dem Euro kann in folgenden L�ndern gezahlt werden: Andorra, Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Republik Irland, Italien, Luxemburg, Kosovo, Monaco, Montenegro, Niederlande, �sterreich, Portugal, San Marino, Slowenien, Spanien und Vatikanstadt dort ist man keinem Wechselkurs unterlegen und muss somit auch nicht den Umrechnungskurs wissen und st�ndig umrechnen.

 

 

 

 

 

 

   
       
 

Letzte �nderung: 21. 01. 2008   Impressum   :::  Darlehensvertrag   :::  Im Aufbau: Das W�hrungs-ABC   :::   Sitemap   :::   Partner  :::   Webkataloge   :::  Finanzen